Konflikte lassen sich gut mit Hilfe der Mediation lösen

Das Ehepaar M. ist Mitte siebzig und hat zwei gemeinsame Kinder, mit denen es sich gut versteht. Allerdings sind die Geschwister untereinander seit Jahren heillos verkracht. Nun fürchtet das Ehepaar M., dass sich ihre Kinder nach ihrem Tod um das Erbe streiten werden.

Mediation als Konfliktlösung

Wenn Konfliktparteien allein keine Lösung finden können, kommt es oft zum Gang vor Gericht. Das ist teuer, kostet Nerven und führt meist zu einer weiteren Eskalation. Eine Alternative kann die Mediation, eine moderne Methode zur Streitschlichtung, sein. Ein neutraler Dritter, der Mediator, führt und unterstützt die Parteien. Besonders sinnvoll ist dieses Vorgehen, wenn die Parteien sich trotz des Streits noch begegnen wollen – wie eben Familienmitglieder in einem Erbkonflikt. Dr. Ansgar Beckervordersandfort ist Mediator und Fachanwalt für Erbrecht. Er rät dem Ehepaar M.: „Sie sollten versuchen, zu Lebzeiten mit Ihren Kindern gemeinsam eine Regelung für Ihren Nachlass zu finden. Wenn Sie Ihre Kinder einbinden, erhöht das die Akzeptanz, spätere Konflikte werden meist vermieden. Dennoch sollten Sie besonders konfliktträchtige Gestaltungen, wie zum Beispiel eine Erbengemeinschaft zwischen Ihren Kindern, vermeiden.“

Teurer letzter Weg

Nicht nur rund um das Erbe sollten am besten schon zu Lebzeiten Lösungen gefunden werden. Auch die Vorsorge für den Todesfall ist heute kein Tabuthema mehr. Die meisten älteren Menschen fühlen sich erleichtert, wenn sie dieses emotionale Thema abgehakt haben. Viele Senioren machen sich beispielsweise Sorgen, dass die Beerdigungskosten ihre Hinterbliebenen überfordern. Dieter Sprott, Renten- und Sterbevorsorge-Experte beim Direktversicherer KarstadtQuelle Versicherungen: „Durchschnittlich geben die Bundesbürger heute ca. 5.000 Euro für eine Bestattung aus. Im Einzelfall können die Kosten aber deutlich höher sein.“ Mit dem Abschluss einer Sterbegeldversicherung schafft man frühzeitig die finanziellen Voraussetzungen, um den letzten Weg nach den eigenen Wünschen regeln zu können.

Quelle: Mediation ermöglicht den Beteiligten, eigenverantwortlich und flexibel Konfliktlösungsmöglichkeiten mit Hilfe des Mediators selbst zu erarbeiten. Foto: djd/KarstadtQuelle Versicherungen

Webtipp: Reiseempfehlungen und Multimedia Sprachkurse für die Ideale Urlaubsvorbereitung.

Versorgungsausgleich nach Scheidung neue Rentenaufteilung

Der Bundesrat hat der vorgeschlagenen Reform des Versorgungsausgleichs zugestimmt. Damit ist der Weg frei für eine grundlegende Erneuerung und inhaltliche Read more

Betriebliche Altersvorsorge

Die betriebliche Altersversorgung ist eine besonders attraktive Form der Vorsorge für den Ruhestand. Jeder Arbeitnehmer hat darauf einen Anspruch und Read more

Versorgungsausgleich bei Scheidung soll gerechter werden

Nach einen neuen Gesetzentwurf soll der Ausgleich von Versorgungs- und Rentenansprüchen bei Scheidungen neu geregelt und gerechter werden. "Statt des Read more

Lohnsteuerdaten sollen nur noch elektronisch übermittelt werden

Berlin: (BT) Mit der Einführung von elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmalen (ELStAM) wird die Papierlohnsteuerkarte für unbeschränkt steuerpflichtige Arbeitnehmer vollständig abgelöst. Wie es Read more

One Response to Konflikte lassen sich gut mit Hilfe der Mediation lösen

  1. Juhu schließlich habe bei dir hier in dem Artikel genau das gefunden was ich gesucht habe. Ich dachte schon das ich im Inet nix mehr finde und bin beinahe verzweifelt. Aber jetzt bin ich erst mal gluecklich vielen dank noch einmal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.